Research Scientist position in health economics to evaluate the cost-effectiveness of vaccines

Wir suchen im Fachgebiet 33 „Impfprävention“ in der Abteilung 3 „Infektionsepidemiologie“ ab 1. März 2019 befristet bis 28. Februar 2022 vorbehaltlich der Mittelbewilligung eine/-n

Wissenschaftliche Mitarbeiterin/ Wissenschaftlichen Mitarbeiter (Research Scientist)
(je nach Qualifikation und Erfahrung bis Entgeltgruppe 14 TVöD)

Ihre Aufgaben

• Abschätzung der ökonomischen Folgen von Infektionen mit dem Respiratorischen Synzytial-Virus (RSV) in den einzelnen Altersgruppen sowie Vorhersage der gesundheitsökonomischen Auswirkungen potentieller RSV Impfstrategien im deutschen Gesundheitssystem
• Mitarbeit in einem Team, das ein mathematisches Transmissionsmodell entwickelt, das im weiteren Projektverlauf als Grundlage für die gesundheitsökonomische Evaluation der verschiedenen RSV Impfstrategien genutzt werden soll
• Mitarbeit bei der Durchführung von Literaturrecherchen zur Generierung von Inputdaten für die Modelle, u.a. zur RSV Krankheitslast und Effektivität verschiedener RSV Impfstoff-Kandidaten
• Mitarbeit an weiteren Projekten zur Abschätzung von epidemiologischen und gesundheitsökonomischen Effekten ausgesuchter Impfungen (insb. Impfung gegen Meningokokken)
• Vorstellung und Diskussion der Projektergebnisse auf nationalen und internationalen Konferenzen sowie Publikation in Fachzeitschriften

Ihr Profil

• Abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (Diplom, Master oder Staatsexamen) im Bereich der Gesundheitsökonomie, Public Health, Wirtschaftswissenschaften, Gesundheitswissenschaften oder eines vergleichbaren Studiengangs
• Kenntnisse in quantitativen Analysen von Daten im Gesundheitswesen
• Erfahrungen in der Erstellung von gesundheitsökonomischen Evaluationen von Gesundheits-technologien, insb. von Impfungen von Vorteil
• Erfahrungen in der Versorgungsforschung von Vorteil
• Erfahrungen in der Erstellung von systematischen Übersichtsarbeiten und der Durchführung von Meta-Analysen im Bereich der klinischen Medizin oder Epidemiologie von Vorteil
• Sprachkenntnisse (CEFR-Niveau) in Deutsch mindestens C1 (fortgeschrittene Kenntnisse), in Englisch mindestens B2 (gute Mittelstufe)

Sie strukturieren die eigene Arbeit sinnvoll und behalten dabei stets den Überblick. Für neue Ideen und Problemlösungen geben Sie die Impulse; dabei stellen Sie relevante Sachverhalte übersichtlich und anschaulich dar. Es ist für Sie selbstverständlich, sich für gemeinsame Ergebnisse zu engagieren und eigene Fähigkeiten im Team einzubringen. Durch regelmäßige Kontakte halten Sie die Beziehungen zu Kooperationspartnern aufrecht.

Bitte bewerben Sie sich ausschließlich über das Stellenportal des Öffentlichen Dienstes Interamt:
www.interamt.de unter der StellenID 483296 / Kennziffer 114/18 bis zum 19. Dezember 2018.

Fragen zum Arbeitsplatz richten Sie bitte an:
PD Dr. Ole Wichmann
Telefon: +49 30 18754 – 3468
E-Mail: WichmannO[at]rki.de

Type
Other
Institution
Robert Koch-Institut
City
Berlin
Country
Deutschland
Closing date
December 19th, 2018
Posted on
December 4th, 2018 12:25
Last updated
December 5th, 2018 10:54
Share